BV

M. Sc. Balint Varga

  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Campus Süd
    Institut für Regelungs- und Steuerungssysteme
    Geb. 11.20 (Engler-Villa)
    Kaiserstr. 12
    D-76131 Karlsruhe

Lebenslauf

Seit Juli 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Regelungs- und Steuerungssysteme.Studium 2011 bis 2015 Mechatronik B.Sc. an der Technischen Universität Budapest. Danach 2016-2017 Masterstudium am Karlsruhe Institut für Technologie, Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung „Theoretischer Maschinenbau“. Praktikant 2014-2015 Knorr-Bremse, R&D Budapest, Fahrzeugsimulation. 2017 Masterarbeit mit dem Titel „Modellprädiktive Regelung eines Demonstratorfahrzeuges“.

Seit Oktober 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (FZI) im Bereich Embedded Systems and Sensors Engineering (ESS)

Seit Juli 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Regelungs- und Steuerungssysteme.

 

Forschung

Automatisierte Fahrfunktionen mit hochvernetzten Kommunikationssystemen werden mehr und mehr auch bei Nutzfahrzeugen, wie z.B. mobile Baumaschinen eingesetzt. Dadurch werden monotone und belastende Aufgaben durch den Einsatz von Automatisierungstechnik reduziert. Solche Maschinen sind oft mit einem Arbeitsarm ausgestattet, um bestimmte Aufgaben (Straßen kehren, Gras mähen Straßenmarkierungen malen, Bäume zuschneiden usw.) zu erfüllen. Derartige Fahrzeuge sind nur teilweise automatisiert, normalweise steuert bzw. überwacht ein menschlicher Bediener den Roboterarm mit Hilfe eines Steuerhebels. Im Gegensatz bekannten Automatisierungskonzepte bei autonome und automatisierte Nutzkraftfahrzeuge, muss bei Arbeitsmaschinen somit der robotischer Arbeitsarm und das Fahrzeug integriert automatisiert werden. Insbesondere bleibt der Bediener Teil der Automatisierung.

Das Ziel des Forschungsprojektes ist eine allgemeingültige Beschreibung und Regelung solcher Systeme, welche den menschlichen Bediener mit seinen Eingriffen als Teilsystem in dem Gesamtsystem bei Arbeitsmaschinen berücksichtigt. Dafür ist zuerst das Mensch-Roboterarm-Fahrzeug Gesamtsystem komponentenweise zu charakterisieren und modellieren. Es ist das Ziel kooperative und prädiktive Regelungsansätzen zwischen den Roboterarm und Fahrzeug bzw. Roboterarm und Bediener zu untersuchen und neuen Ansätze zu erarbeiten.

Lehre

Publikationen


2021
Ordinal Potential Differential Games to Model Human-Machine Interaction in Vehicle-Manipulators.
Varga, B.; Lemmer, M.; Jairo, I.; Hohmann, S.
2021. Proceedings of the IEEE CCTA 2021 : 5th IEEE Conference on Control Technology and Applications
2020
Shared-Control Concepts for Large Vehicle-Manipulators.
Varga, B.; Burkhardt, Y.; Schwab, S.; Hohmann, S.
2020. 2020 IEEE 29th International Symposium on Industrial Electronics (ISIE), 197–203, Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). doi:10.1109/ISIE45063.2020.9152208
Limited-Information Cooperative Shared Control for Vehicle-Manipulators.
Varga, B.; Shahirpour, A.; Lemmer, M.; Schwab, S.; Hohmann, S.
2020. 2020 IEEE International Conference on Systems, Man, and Cybernetics (SMC), Toronto, ON, Canada, October 11–14, 2020., Art.-Nr. 09283367, Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). doi:10.1109/SMC42975.2020.9283367
Validation of Cooperative Shared-Control Concepts for Large Vehicle-Manipulators.
Varga, B.; Shahirpour, A.; Burkhardt, Y.; Schwab, S.; Hohmann, S.
2020. IEEE CCTA 2020 : 4th IEEE Conference on Control Technology and Applications : August 24-26, 2020, Montréal, Canada, 542–548, Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). doi:10.1109/CCTA41146.2020.9206372
2019
Control of Large Vehicle-Manipulators with Human Operator.
Varga, B.; Shahirpour, A.; Schwab, S.; Hohmann, S.
2019. IFAC-PapersOnLine, 52 (30), 373–378. doi:10.1016/j.ifacol.2019.12.571
Model predictive control and trajectory optimization of large vehicle-manipulators.
Varga, B.; Meier, S.; Schwab, S.; Hohmann, S.
2019. IEEE International Conference on Mechatronics (IEEE ICM 2019), Ilmenau, March 18-20, 2019, 60–66, Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). doi:10.1109/ICMECH.2019.8722886